22.07. Online Workshop: Umgang mit Antifeminismus

Wärmste Empfehlung des Feministischen Cafes

In vielfätigen Angriffen gegen “Feminismus und Gender” sucht die (extreme) Rechte in den letzten Jahren Anschluss an Debatten um Geschlechterrollen und –verhältnisse in der Gesellschaft. In Diskussionen um die Öffnung der „Ehe für alle“, sexualisierte Gewalt oder ein Plädoyer für eine Gender sensible Sprache zeigen sich antifeministische Argumentationsmuster.
Diese antifeministischen Argumentationsmuster und Diskusstrategien sind Inhalt des Seminars, verbunden mit unterschiedlichen Reaktionen auf diese Aussagen. Im Mittelpunktsteht dabei die Stärkung und Sichtbarmachung der eigenen Haltung, um die Vielfalt geschlechtlicher, familialer und sexueller Lebensweisen argumentativ zu verteidigen. Durch Inputs, interaktive Falldiskussionen und Übungen an Praxisbeispielen werden Teilnehmende in
ihrer strategischen und technischen Argumentationsfähigkeit gestärkt und können sich so dem aktuellen Gegenwind und Diffamierungen selbstsicher
entgegenstellen.