Die bayerischen “Skinhead-Berichte”

“Skinhead-Szenen in Bayern” ist der Titel einer regelmäßig erscheinenden, internen, Publikation des Landesamtes für Verfassungsschutz Bayern (LfVs), die in Zusammenarbeit mit lokalen Staatsschutzabteilungen der Kriminalpolizei erstellt wurde. Sie beinhaltet regionale Lagebilder sowie tausende Datensätze von Naziaktivisten aus dem gesamten Freistaat. Die Broschüren, die sich über die Jahre 1997 bis 2003 erstrecken, offenbaren die Unfähigkeit des LfVs auf aktuelle Umstrukturierungen der Neonaziszene zu reagieren. Zudem enthalten sie äußerst fragwürdige Passagen im Bezug auf den Umgang mit Neonazis.

Weiterlesen