Fanpost

Ab und zu bekommen sogar Menschen wie wir Fanpost. Klaus Ulrich Blümig, Vater  der zwei Hofer Neonazis Jan und Jonas Blümig, beschwert sich bei uns folgendermaßen:

Ok Freunde, jetzt wird es lustig.

 

Ich gehöre nachweislich keiner rechten oder linken Szene an und distanziere mich grundsätzlich von solchen politischen Gruppierungen. Ich habe mir in meinem Leben noch niemals was zu schulden kommen lassen und lasse mir von euch Schwachköpfe und Drecksäcke nicht meinen Namen ruinieren.

 

Was bewegt euch Schweine meinen Namen und meinen Berufszweig in Verbindung mit einer nazistischen Seite auf einem Google Link zu veröffentlichen? Was hat mein Name da zu suchen? Ich werde alle möglichen Rechtsmittel einsetzen um euch ausfindig zu machen und Schadensersatzansprüche gegen euch Hurensöhne geltend machen.

 

Typen die aus dem anonymen Hintergrund agieren und andere Personen in den Schmutz ziehen und Rufmord betreiben kommen für mich in der Gesellschaft noch im Rang vor den Kinderschändern.

 

Was immer ihr für einen Zweck damit verfolgt bleibt euer Geheimnis, aber ein Ziel habt Ihr damit erreicht. Ich werde ab sofort alles einsetzen um euch geistig behinderten Kreaturen ausfindig zu machen und dann schau wir mal. Gerne könnt ihr auch persönlich bei mir vorstellig werden. Ihr wisst doch wo ihr mich findet. Würde mich unglaublich freuen.

 

 

Uli Blümig

Nazi-Terrorzelle “Legion Werwolf”? – Ableger auch in Bayern

In der Schweiz sorgt die Neonazigruppierung “Legion Werwolf” derzeit für großes Aufsehen. Am 17.07.13 wurden mehrere Wohnungen, Haftzellen und Geschäftsräume in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden durchsucht. Schweizer Medien reden von einer “terroristischen Vereinigung“. Einer der Köpfe der Vereinigung, der Schweizer Sebastien Nussbaumer, befindet seit Mai 2012 wegen einer Schiesserei im Kanton Zürich in Untersuchungshaft. Doch auch in Bayern existiert die “Legion Werwolf”.

Weiterlesen

Razzia gegen das Freie Netz Süd

Seit dem heutigen Morgen, werden zahlreiche Wohnungen und Arbeitsplätze von Mitgliedern des “Freien Netz Süd” (FNS), in ganz Bayern durchsucht. Hintergrund der Aktion, an der laut dem bayerischen Innenministerium rund 700 Polizisten beteiligt sind, ist ein vereinsrechtliches Verfahren, das seit Jahresbeginn anhängig ist. Grund genug für uns die nordbayerischen Strukturen des FNS noch einmal näher zu beleuchten.

Weiterlesen

Bayerische NPD tritt nicht flächendeckend zur Landtagswahl an

Die bayerische NPD wird am 15. September 2013 in zwei Bezirken nicht auf dem Wahlzettel zu finden sein. In Unterfranken und Oberbayern gelang es der Nazipartei nicht die notwendigen Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Dies bedeutet einen schweren Rückschlag für den Landesvorstand um den Münchner Stadtrat Karl Richter und den mitgliederstärksten Landesverband im Allgemeinen.

Weiterlesen

Rassistische Hetze gegen Flüchtlinge in Hochfranken

In der oberfränkischen Stadt Selb, im Ortstel Erkersreuth, sollen um die 50 Flüchtlinge aufgenommen werden. Dagegen bildet sich eine Front aus Einwohnern und Neonazis, ein mittlerweile symptomatisches Phänomen in Franken.

Weiterlesen