no-g8siko no-g8

Keine Nationalfahnen

Beschluß des Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz vom 03.02.2009:

Wir wollen keine Nationalfahnen. Das wird sowohl vom Lauti gesagt, als auch von den Ordner_innen so vertreten. Sie gehen zu Fahnenträger_innen hin und fordern sie auf die Fahnen einzurollen.

Aktionsbündnis Einigung aus den vergangenen Jahren …

Zum Umgang mit Nazis, rassistischen und antisemitischen Parolen und Nationalfahnen während der Kundgebungen und Demonstrationen des Demonstrationsbündnisses gegen die Nato-Sicherheitskonferenz am 6./7. Februar 2009:

1. Nazis haben auf einer fortschrittlichen Demo keinen Platz und werden von uns unter keinerlei Umständen geduldet werden.

2. Wir wollen keine rassistischen und antisemitischen Parolen, ebenso keine Holocaust- und NS-Vergleiche.

3. Wir wünschen uns keine Nationalfahnen auf den Kundgebungen und Demos. Nationalfahnen sind für uns Symbol von Nationalismus und damit einer Ideologie, die nach innen und außen Druck erzeugt, Widersprüche innerhalb einer “Nation” negiert und eine emanzipatorische Politik schwächt.

Aktionsbündnis gegen die NATO-Sicherheitskonferenz


no-g8Druckversion | ssl (256 bit)