Themen

 

Texte zur Stadtentwicklung Frankfurts und der Rhein-Main Region


AK Kritische Geographie Frankfurt (2012): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehöt die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie.

AK Immobilienwirtschaft der Kritischen Geographie Frankfurt (2012): „Wie kann die Politik das umsetzen, was der Markt will?“ Büroleerstand und Gentrifizierung in Frankfurt am Main aus Sicht des Immobilienkapitals.

Belina, Bernd & Bock, Stephan (2012): Armut und Reichtum in der Rhein-Main-Region, Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Frieling, Hans-Dieter von (2012): Aufwertungs- und Veränderungsprozesse in der Stadt – Ausdruck kapitalistischer Konkurrenzlogik oder politisches Programm? In: AK Kritische Geographie Frankfurt (Hg.): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehört die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie, S. 21–35.

Heeg, Susanne (2013): Wohnungen als Finanzanlage. Auswirkungen von Responsibilisierung und Finanzialisierung im Bereich des Wohnens. In: sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung 1 (1), S. 75-99.

Heeg, Susanne (2012): Flexibel bis zum Anschlag: Bauen und Planen für die Global City Frankfurt. In: AK Kritische Geographie Frankfurt (Hg.): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehört die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie, S. 75–85.

Heeg, Susanne; Rosol, Marit (Hg.) (2014): Gebaute Umwelt. Aktuelle stadtpolitische Konflikte in Frankfurt am Main und Offenbach. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie (Forum Humangeographie, 12).

Kuschinski, Eva (2014): Sozialer Wohnungsbau lohnt sich nicht. Ökonomisierung der Frankfurter Wohnungspolitik am Beispiel der ABG Frankfurt Holding. In: Susanne Heeg und Marit Rosol (Hg.): Gebaute Umwelt. Aktuelle stadtpolitische Konflikte in Frankfurt am Main und Offenbach. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie (Forum Humangeographie, 12), S. 23-40.

Ronneberger, Klaus (2012):Diese Stadt haben wir satt. Wie sie ist, ist sie Mist. Ein Rückblick zum Global City-Aufstieg Frankfurts. In: AK Kritische Geographie Frankfurt (Hg.): Wem gehört Frankfurt? Dokumentation des aktionistischen Kongresses vom März 2012, organisiert aus dem „Wem gehört die Stadt?“-Netzwerk. Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie, S. 54–63.

Schardt, Jürgen (2012): Das bundesdeutsche Vergleichsmietensystem und der Frankfurter Mietspiegel 2010, Frankfurt am Main: Inst. für Humangeographie.

Schipper, Sebastian (2013): Von der unternehmerischen Stadt zum Rech auf Stadt. In: Emanzipation 3 (2), S. 21-34.

Schipper, Sebastian (2016): Wohnungsnot und Gentrifizierung in Frankfurt am Main. Zur Rolle der städtischen Wohnungsbaugesellschaft ABG Holding in gegenwärtigen Verdrängungsprozessen. In: AK Kritische Geographie Frankfurt und Rosa-Luxemburg Stiftung Hessen (Hg.): Kommunale Kürzungspolitik in der Region Frankfurt/Rhein-Main. Frankfurt am Main, S. 44–50.

Schipper, Sebastian (2013): Global-City-Formierung, Gentrifizierung und Grundrentenbildung in Frankfurt am Main. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 57 (4), S. 185-200.

top

 

Ausgewählte Medienberichte zu Frankfurt und der Rhein-Main Region


Die FR-Rubrik zu Stadtentwicklung und Wohnen in Frankfurt

 

Stadt- & Regionalpolitik und die ABG

25. April 2015, FAZ: In Berlin wohnt sich’s gar nicht so billig

25. März 2015, FR: Noch viel Misstrauen (vor der ABG in der Region)

25. Januar 2015, FR: Wohnen für alle – aber wie?

7. Januar 2015, FR: Für ein Neues Frankfurt 2.0

 

Konflikte um Wohnraum und die Stadt

23. Februar 2015, FR: Verhärtete Fronten an der Wingertstraße

12. Februar 2015, FAZ: Der Kampf um Wingertstraße 21

top

 

Texte zur Wohnunspolitik und dem „Recht auf die Stadt“


Harvey, David (2008): The Right to the City. in: New Left Review 53, September 2008.

Holm, Andrej (2010): Wir bleiben Alle!: Gentrifizierung – Städtische Konflikte um Aufwertung und Verdrängung, Münster, Unrast.

Holm, Andrej (2013): Wohnen als Soziale Infrastruktur. Holm, Andrej (2011): Wohnung als Ware – Zur Ökonomie und Politik der Wohnungsversorgung. In: Widersprüche 31 (121), S. 9–22.

Holm, Andrej (2014): Mietenwahnsinn. Warum Wohnen immer teurer wird und wer davon profitiert, München, Knaur.

Mullis, Daniel (2013): Recht auf die Stadt: Facetten und Möglichkeiten einer Parole. In: Emanzipation, 3(2), S. 57–70.

nbo (2011): Recht auf Stadt – mehr als eine griffige Parole?. in: Transmitter 6/2011.

Ronneberger, Klaus (2011): Henri Lefebvre und die Frage der Autogestion.

top