Termine

MÜNCHEN 11.06.18 – AfD aus dem Viertel treiben
18:00 Uhr
Taverna Hellas, Heimeranstr 61
Antifaschistische Kundgebung
„Zweimal hat sich die AfD bereits zu einem Infoabend in der „Taverna Hellas“ (Heimeranstr.61) im Westend getroffen. Für diesen Montag ist ein weiterer Infoabend angekündigt.
Diese Partei, die versucht uns mit Rassismus, Sexismus und Antisemitismus zu spalten, die ArbeiterInnen und Arbeitslose bekämpft, die offen mit neonazistischen Schlägertrups kooperiert, will sich also in unserem Viertel treffen. Das Westend stand seit jeher für kulturelle Vielfalt, Weltoffenheit und gegen Rassismus. Obwohl bereits Versuche unternommen wurden den Wirt dazu zu bewegen, die Neu-Rechten aus dem Lokal zu schmeißen beziehungsweise keine weiteren Reservierungen anzunehmen, hält dieser an seinen neuen Kund*innen fest. Wir rufen daher zu Protesten gegenüber der Wirtschaft auf um klar zu machen, dass wir nichts unversucht lassen werden bis die Hetzer sich nicht mehr in unserem Viertel, in unserer Stadt oder sonst irgendwo trauen ihre menschenfeindlichen Ideologie zu verbreiten.“

_____

FÜRSTENFELDBRUCK 14.06.18 – Film „Ernst Grube – Zeitzeuge – Von einem, der nicht aufgibt“
19.00 Uhr
Eine-Welt-Zentrum, Heimstättenstr. 24
Eintritt frei – Spenden erbeten
„Ernst Grube, Überlebender des Holocaust, ist einer der bekanntesten bayrischen Zeitzeugen. Er erlebte seine Kindheit in München als einer, der ausgegrenzt wurde, der in Lagern mitten in München leben und den gelben Stern tragen musste. Zusammen mit seiner jüdischen Mutter und seinen beiden Geschwistern wurde er 1945 nach Theresienstadt deportiert. Bis heute ist Ernst Grube unermüdlich als Zeitzeuge an Gedenkstätten, in Schulen, bei Vereinen und in Bildungseinrichtungen aktiv. Jugendliche über die Gefährdung der Demokratie aufzuklären, ist ihm ein großes Anliegen. Er nimmt das Vermächtnis der NS-Opfer ernst: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg, lautet seine Botschaft. Der 60-minütige Dokumentarfilm von Christel Priemer und Ingeborg Weber begleitet Ernst Grube auf den Stationen seines bewegten Lebens. Er setzt ein Zeichen für Toleranz, Freundlichkeit und Abkehr von Gewalt und Krieg.“

_____

MÜNCHEN Tag X – 4 Jahre NSU Prozess: Kein Schlussstrich
Aktionen & Demo am Tag der Urteilverkündung

„Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess gegen Beate Zschäpe, André Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Voraussichtlich im Sommer 2017 wird der Prozess nach etwa 400 Verhandlungstagen zu Ende gehen. Wir rufen zu einer Demonstration und Aktionen zu Beginn der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München auf.“
„Unabhängig davon, welchen Ausgang der Prozess nimmt: Für uns bleiben mehr Fragen als Antworten. Wir werden daher zum Prozessende zusammen auf die Straße gehen. Denn wir werden den NSU nicht zu den Akten legen.“ Aufruf nsuprozess.net
Aktuelles nsuprozess.net/blog

_____