Chronik 2017 zu rechten und rassistischen Vorfällen in Dachau und Umgebung

Januar Am 14. Januar wird in der Frühlingsstraße auf ein geparktes Auto mit polnischem Kennzeichen ein Hakenkreuz auf die schneebedeckte Motorhaube gemalt. (Quelle: Antifa) Der Kreisverband Dachau-Fürstenfeldbruck der „Alternative für Deutschland“ (AfD) hält am 16. Januar in Maisach einen Stammtisch … Weiterlesen

Chronik 2015 zu rechten Aktivitäten und rassistischen Vorfällen in Dachau und Landkreis

Januar Am 12. Januar findet in München der erste „Bagida“-Aufmarsch („Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes“) statt. Mit einer Beteiligung von 1500 Leuten ist es der größte rechte Aufmarsch in München seit der Neonazi-Demonstration gegen die Wehrmachtsausstellung 1997. Unter den … Weiterlesen

Chronik 2014 zu rechten und rassistischen Vorfällen in Dachau und Landkreis

Januar In einem Interview mit der Dachauer SZ vom 14. Januar verteidigt die CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt ausdrücklich ein von ihr verfasstes Papier, das Flüchtlingen aus Rumänien und Bulgarien pauschal unterstellt, Sozialleistungen zu missbrauchen. In der Wortwahl der CSU werden Flüchtlinge … Weiterlesen

Chronik 2013

Januar Im Januar fällt in den Schrebergärten am Dachauer Bahnhof ein an Briefkästen gesprühtes Hakenkreuz auf. (Quelle: Antifa) Am 21. Januar stellt das Dachauer Gericht ein Verfahren gegen 4 Jugendliche ein. Der als „Rädelsführer“ Angeklagte wird frei gesprochen. Ein 50 … Weiterlesen

Chronik 2012

Januar Ein 29 Jähriger aus Langenbach, Landkreis Freising, zeigt am Neujahrstag in der KZ Gedenkstätte den Hitlergruß. Im April wird er dafür verurteilt. Siehe April (Quelle: Dachauer SZ) Am 8. Januar werden am Dachauer Bahnhof der Bereich um die Fahrkartenautomaten … Weiterlesen

Chronik 2011

Im Januar tauchen auf der Rückseite des Sparkassenplatz Dachau mittels Schablone gesprühte neonazistische Motive mit den Slogans „NS jetzt“ sowie „Smash Antifa“ und Aufkleber auf. (Quelle: Antifa) Einen Tag nach einer Veranstaltung im Büro des SPD-Landtagsabgeordneten Martin Güll am 23. … Weiterlesen

Chronik 2010

In der zweiten Januarwoche wird die Gedenkstätte am ehemaligen „SS Schießplatz“ in Hebertshausen geschändet. Das Mahnmal sowie mehrere Gedenktafeln werden besprüht. Ein rechtsextremer Hintergrund lag allem Anschein nach nicht vor. Die Täter_innen sind der Sprayerszene zuzurechnen, sie hinterließen das Kürzel … Weiterlesen

Chronik 2009

Im März wird der ehemalige Kassier der „Jungen Union Dachau“, Christoph Neeb, zum Sprecher der „Dachauer Wirtschaftsjunioren“ gewählt. Neeb musste sein Amt in der JU Dachau 2004 abgeben, als bekannt wurde, dass er auf seiner privaten Homepage ein Buch des … Weiterlesen